Wir nutzen Cookies und mit Nutzung der Seite akzeptieren sie diese. Mehr Infos
Tongji's Gastlandflaggen: Aland Belgien Bulgarien Dänemark England / Großbritannien Estland Färöer Finnland Frankreich Gibraltar Griechenland Irland Island Italien Korsika Kroatien Lettland Litauen Luxemburg Malta Monaco Niederlande Norwegen Österreich Polen Portugal Rumänien Sardinien Schottland Schweden Serbien Shetland Slowakei Spanien Türkei Ukraine Ungarn Zypern Türkische Republik Nordzypern

Donau bis Galati (Galatz)

Von Braila waren es auf der Donau nur 20 Kilometer bis Galati.
In Galati sahen wir zunächst den riesigen Binnenhafen an der Donau, den auch die Seeschiffe über das Delta erreichen. Erster Eindruck war einfach nur: Kräne über Kräne und Neubauten. 63 große Verladekräne zählten wir und auf dem hohen Ufer dahinter Neubauviertel und ein Fernsehturm.
Auf der Suche nach einem geeignetem Anleger wurden wir zunächst wieder und wieder verscheucht. Letztlich fanden wir das rumänische Schiff 'Steaua Polara'. Dort lagen wir kostenlos und die Leute versprachen gut aufzupassen. Hier wurden wir erstmals in Rumänien darauf hingewiesen, doch die deutsche Flagge abzunehmen. Solange wir hier liegen sei dies sicherer. 'Wir sind hier in Rumänien' sagte der Eigner. Wir sagtem ihm das wir keine schlechten Erfahrungen gemacht hätten und bisher auch nicht den Eindruck hatten.
Von dem uns vorher beschriebenem Weg in den Ort sind wir wohl doch abgekommen. Wir suchten tüchtig nach dem Zentrum der knapp 300000 Einwohner zählenden Stadt. Über staubige Sandwege, löchrige und teils halb gepflasterte Straßen sind wir durch die Stadt gestolpert. Nach der Frage wo das Zentrum sei, wurden wir mal hier und mal dorthin geschickt. Letztlich standen wir in verschiedensten recht großen Straßen an denen recht wenig los war und uns wurde gesagt wir stehen mitten in Galati. Eine echte Bummelmeile scheint es nicht zu geben. Neben den Staubstraßen rundum gibt es eben ein paar ordentliche Straßen im Stadtkern. Für eine so große Stadt war uns dies recht wenig. Leben war später an der Donaupromenade. Diese ist recht schön mit den vielen Restaurants und Schiffsgaststätten.

Nachts ist es jetzt schon deutlich kühler. Am Tage schwitzen wir weiter bei 32 bis nur noch 36 Grad.

Galati - Hafenamt
Das Hafenamt in Galati
Galati
Galati
Galati
Galati - in Rumänien
Galati
Galati
Galati - Donaupromenade
Promenade an der Donau in Galati

weiter auf der Route - Donau bis Tulcea