Wir nutzen Cookies und mit Nutzung der Seite akzeptieren sie diese. Mehr Infos
Tongji’s Gastlandflaggen: Aland Belgien Bulgarien Dänemark England / Großbritannien Estland Färöer Finnland Frankreich Gibraltar Griechenland Irland Island Italien Korsika Kroatien Lettland Litauen Luxemburg Malta Monaco Niederlande Norwegen Österreich Polen Portugal Rumänien Sardinien Schottland Schweden Serbien Shetland Slowakei Spanien Türkei Ukraine Ungarn Zypern Türkische Republik Nordzypern

Deckssalonyacht TONGJI - eine Sirius 32 DS

Ab 2016: Southerly 115 III - die neue TONGJI

Die Segelyacht TONGJI ist eine Sirius 32 DS von der relativ kleinen Sirius Werft Plön. Die Sirius Werft baut seit über 35 Jahren Boote in Deutschland. Handarbeit steht bei der Sirius Werft im Vordergrund. So werden sehr individuelle Eignerwünsche, in soliden Grundkonstruktion und einwandfreier Verarbeitung, umgesetzt. (meist Deckssalonyachten)

BauwerftSirius Werft Plön
TypSirius 32 DS
CE-KategorieA (Hochsee)
Der Rumpf ist aus GFK im Handauflegeverfahren hergestellt.
Baujahr1999
Länge der 32DS9,60 m
Breite der 32DS3,18 m
Tiefgang unserer Sirius 32DS1,15 m laut Werft - eher 1,20 m
Stehhöhe im Deckssalon2,00 m
Verdrängung5,3 t - beim letzten Kranen 6 t
Durchfahrtshöhe13,70 m
Mastlegevorrichtung: bei voll gelegtem Mast 3,10 m Durchfahrtshöhe
MotorVolvo Diesel Saildrive 21 kW / 30 PS, Zweikreiskühlung
3-Flügel Faltpropeller
Dieseltank100 L Diesel für Motor und Heizung
Wassertank170 L für Pantry, Waschbecken und Dusche,
Warmwasserbereitung über Motor und 230 Volt (auch über 12 Volt und Inverter),
Pump WC mit Seewasser
Fäkalientank80 L
  • Pinnensteuerung
  • 60m Ankerkette (ab 2013)
  • vollwertiger Innensteuerstand mit Rad
  • Teakdeck
  • Pantry: halbkardanisch aufgehängter Gasherd mit Backofen
  • Wallas Dieselheizung 3000DX
  • 40 L Kühlschrank
  • Doppelspüle
  • 5 feste Solarmodule mit insgesamt 248 Wp
  • 480Ah AGM Batterien
  • 230 Volt Inverter mit 1000 Watt Dauerleistung / 2000 Watt Spitzenleistung
    (selbst den Warmwasserboiler betrieben wir schon über den Inverter)
  • 2x Autopilot
  • Furuno Radar (ab 2009)
  • AIS
  • GPS-Navigator mit seperatem GPS
  • GPS über Notebook (auf dem Notebook nutzen wir meist die Fugawi-ENC-Software mit Navionics und NV-Karten, teils auch gescannte Papierkarten, sowie Grib-Wetterdaten)
  • Satellitentelefon (ab 2013)
  • Drucker und Scanner
  • Wetterempfänger und Wetter über Internet bzw. Satellit
  • nur selten benötigt aber schön: ein Schiffsstempel
Deckssalonyacht TONGJI - Sirius 32 DS
unsere Deckssalonyacht TONGJI - eine Sirius 32 DS