Wir nutzen Cookies und mit Nutzung der Seite akzeptieren sie diese. Mehr Infos
Tongji's Gastlandflaggen: Aland Belgien Bulgarien Dänemark England / Großbritannien Estland Färöer Finnland Frankreich Gibraltar Griechenland Irland Island Italien Korsika Kroatien Lettland Litauen Luxemburg Malta Monaco Niederlande Norwegen Österreich Polen Portugal Rumänien Sardinien Schottland Schweden Serbien Shetland Slowakei Spanien Türkei Ukraine Ungarn Zypern Türkische Republik Nordzypern

Main bis Frankfurt am Main

Nachts gab es heftige Unwetter. Ein nicht enden wollendes Gewitter mit prasselndem Regen. Im regionalen Radio sprachen sie von Land unter, bei vielen Landwirten überflutete Felder, Keller vollgelaufen, Trinkwasser solle man abkochen da es durch die Überflutungen verunreinigt sein kann. Daran wollten wir uns erst in manch einem Donaudorf gewöhnen, wo das Trinkwasser noch direkt aus der Donau kommen soll.
Von Mainz kommend hatten wir dann auf dem Main sehr schmutziges, trübes Wasser, viele Zweige und Knüppel kommen uns entgegen. Die Strömung ist doch höher als erwartet. Nach unseren Informationen sollte hier auf dem Main weit weniger Strömung sein. Wir hatten gut 3 km/h Gegenströmung. Nun gut, immer noch besser als die bis zu 11 km/h auf dem Rhein bei Bingen.
Auf den ersten Mainkilometern bis kurz vor Frankfurt, kamen wir uns wie auf dem Flugplatz vor. Eine einzige Einflugschneise für den Flughafen Frankfurt/Main. Alle paar Sekunden donnerte ein Flieger über uns hinweg.
Auch die Schleusenarbeit geht jetzt erst so richtig los. Auf dem Main und Main-Donau-Kanal warten genau 50 Schleusen auf uns.
Die Strömung ließ ab etwa Höchst nach und belief sich zwischen 1 und 2 km/h. Auch das Wasser wurde jetzt sauberer. Hatte wohl doch alles mit dem Unwetter und dem ablaufendem Wasser aus den kleineren Zuflüssen zu tun.
In Frankfurt am Main machten wir im Westhafen bei 32 Grad im Schatten fest. Im Westhafen, umgeben von recht neuen Hochhäusern wehte kein Lufthauch. Anschließend gingen wir natürlich mit kurzer Hose/Rock und T-Shirt in die City von Bankfurt. Komischerweise begegneten wir vielen Leuten mit schwarzen Anzügen und weißem Hemd. In Mainhattan scheinen 32 Grad im Schatten und langer schwarzer Anzug normal zu sein? Oder gibt es Anzüge mit integrierter Klimaanlage?

Main-Schleuse
Main-Schleuse
Auf Main und Main-Donau-Kanal warten genau 50 Schleusen auf uns.
Schleusenübersicht: Schleusen Main / Schleusen Main-Donau-Kanal
Einflugschneise Main
Ab Mainz bis kurz vor Frankfurt am Main - der Main eine Einflugschneise des großen Flughafens
Mainhattan / Bankfurt
Mainhattan / Bankfurt - Frankfurt am Main
Westhafen - Frankfurt am Main
Segelyacht Tongji im Westhafen - Frankfurt am Main
Römerberg
Ostzeile - Römerberg (Frankfurt)
1981-1983 wieder aufgebaute Fachwerkhäuser welche seit dem 13.Jh. dank Urkunden bekannt sind
Römer - Frankfurt am Main
Römer - Rathaus der Stadt Frankfurt am Main
(ehemalige Bürgerhäuser: Römer und Goldener Schwan)
Dom - Frankfurt am Main
Dom in Frankfurt am Main
seit 1356 Wahlstätte der deutschen Könige
1562-1792 Krönungskirche der deutschen Kaiser

weiter auf der Route - Main bis Aschaffenburg