Wir nutzen Cookies und mit Nutzung der Seite akzeptieren sie diese. Mehr Infos
Tongji's Gastlandflaggen: Aland Belgien Bulgarien Dänemark England / Großbritannien Estland Färöer Finnland Frankreich Gibraltar Griechenland Irland Island Italien Korsika Kroatien Lettland Litauen Luxemburg Malta Monaco Niederlande Norwegen Österreich Polen Portugal Rumänien Sardinien Schottland Schweden Serbien Shetland Slowakei Spanien Türkei Ukraine Ungarn Zypern Türkische Republik Nordzypern

Haapsalu

In Haapsalu erwartete uns ein geschlossener Hafen. Die Grand Holm Marina war von offizieller Seite geschlossen worden. Vor die eigentliche Marina, wie diese in Seekarten und Hafenhandbüchern beschrieben ist, setzte man noch einen Schwimmsteg, so das das vorher schon enge Fahrwasser zum Yachtclub versperrt ist. In den Tagen, wo wir in Haapsalu lagen liefen 3 Segler auf, beim Versuch zum Yachtclub zu kommen. Im Moment tobt wohl ein Rechtsstreit ob der ins Fahrwasser gebaute Schwimmsteg bleibt. Die Grand Holm Marina ist geschlossen. Wir lagen kostenfrei, aber auch ohne jede Versorgung.
Der Ort Haapsalu ist recht schön, wenn auch viel Leerstand von Gebäuden vorhanden ist. Sehr viele Schilder 'Zu Verkaufen' sind an vielen älteren und neuen Häusern zu sehen.
Im alten Bischofssitz fanden Proben traditioneller Tänze statt. Am Folgetag dann die Aufführung.

Ein paar Bilder von Haapsalu:

Haapsalu
Haapsalu vom Wasser
Blick auf Bischofsburg
In der Altstadt von Haapsalu vor der einstigen Bischofsburg.
Kirche in Haapsalu
Kirche in Haapsalu.
Bahnhof Haapsalu
Der Bahnhof in Haapsalu. (heute Eisenbahnmuseum)
Bahnsteig Haapsalu
Für Zar Nikolaus den II. errichtet, der längste hölzerne überdachte Bahnsteig in Estland.
Burg Haapsalu
Die Burg / Bischofsburg in Haapsalu.
Kirchenhalle
Burg mit Kirchenhalle
Kurhaus Haapsalu
Das Kurhaus in Haapsalu.

weiter auf der Route - segeln nach Tallinn